Niemand verletzt

Schulbus fängt Feuer  - Busfahrer rettet die Schüler -

Hülseberg -  Um 14.03 Uhr ging heute bei der Leitstelle der Feuerwehr in Osterholz-Scharmbeck ein Notruf ein, dass ein Schulbus brennen würde.

Seitens des Polizeikommissariats Osterholz wurden sofort zwei Funkstreifenwagenbesatzungen zu dem Vorfallsort entsendet und seitens der Rettungsleitstelle sofort die Ortsfeuerwehr Hülseberg und Rettungskräfte alarmiert.

Um 14.03 Uhr hatte der Fahrer eines örtlichen Busunternehmens, dass auch den Schulbusverkehr durchführt, eine starke Rauchentwicklung im Heckbereich des Busses festgestellt. Zu dem Zeitpunkt befuhr er gerade die Dorfstraße in Hülseberg. Er brachte den Schulbus genau vor dem Feuerwehrgebäude der Feuerwehr Hülseberg zum Stehen und leitete sofort die Evakierung der ca. 15 Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren ein. Vermutlich ist es dem schnellen und umsichtigen Handeln des Busfahrers zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Bis 15 Uhr hatten alle Eltern ihre Kinder in Obhut genommen. Die Löschungs- und Bergungsarbeiten des Busses, der im Heckbereich ausgebrannt ist, dauern vermutlich noch bis 16 Uhr an. Die Dorfstraße ist ab 14.03 Uhr bis vermutlich 16 Uhr voll gesperrt. Die Rauchentwicklung und der anschließende Brand im Heckbereich des Schulbusses sind vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Zur vermeintlichen Schadenshöhe am Schulbus sind noch keine Angaben möglich.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare