Bei Oldenburg

Schwerer Unfall auf A28: Laster gerät außer Kontrolle

+
Das Auto wurde bei einem Unfall auf der A28 bei Oldenburg komplett zerstört.

Bei einem schweren Unfall auf der A28 bei Oldenburg sind im morgendlichen Berufsverkehr zwei Menschen verletzt worden.

Oldenburg - Ersten Angaben zufolge musste am Mittwoch der Fahrer eines Lastzuges einem Fahrzeug ausweichen, das nach einem Überholvorgang direkt vor ihm wieder einscherte. 

Lkw gerät auf A28 ins Schleudern

Dabei geriet der Lkw auf der A28 ins Schleudern. Der Anhänger traf ein anderes Auto, das im Stau auf dem langen Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Kreyenbrück stand. Der Wagen wurde komplett zerstört. Der Fahrer wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Vier weitere Autos wurden in den Unfall verwickelt.

A28 Richtung Bremen einspurig gesperrt

Während der Unfallaufnahme musste eine Spur der A28 bei Oldenburg in Fahrtrichtung Bremen gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Trotz der Behinderungen bildeten die Autofahrer eine gut funktionierende Rettungsgasse, so dass die Einsatzkräfte sehr schnell an der Unfallstelle waren und so die Betroffenen rasch versorgt werden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare