Öffentlichkeitsfahndung nach brutalem Schläger im Hauptbahnhof Hannover

+
Öffentlichkeitsfahndung nach brutalem Schläger im Hauptbahnhof Hannover.

Hannover - Gestern Morgen wurde ein 26-jähriger Mann im Hauptbahnhof Hannover schwer verletzt. Vor der McDonald's-Filiale geriet er in einen Streit mit einem unbekannten Mann.

Dieser versetzte ihm unvermittelt und mit großer Wucht einen Faustschlag ins Gesicht. Der Mann aus Garbsen ging sofort zu Boden, schlug dabei mit dem Hinterkopf auf und fiel in tiefe Bewusstlosigkeit. Ein Freund (30) des Opfers erhielt auch noch einen Schlag ins Gesicht, bevor der unbekannte Täter in Begleitung einer jungen Frau flüchtete.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Garbsener ins Krankenhaus gebracht und intensivmedizinisch betreut.

Nach Zeugenbefragungen und Videoauswertung fahndet die Bundespolizei nun nach dem unbekannten Schläger. Auch seine weibliche Begleitung wird als Zeugin gesucht.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: südländischer Typ, 20 bis 25 Jahre, 1,75 bis 1,80 Meter groß, sportliche Statur, kurze, dunkle Haare, seitlich anrasiert Richtung "Irokesenschnitt", Koteletten, bekleidet mit ausgewaschener Jeans, schwarzer hüftlanger Jacke, T-Shirt mit hellem Aufdruck im Brustbereich, schwarzen Schuhen.

Die weibliche Zeugin ist 18 bis 22 Jahre alt und 1,70 Meter groß, trug einen schwarzen Mantel mit Kapuze, eine dunkle Mütze, graue Leggins/Röhrenjeans, hohe schwarze Plateauschuhe und eine schwarze Umhängetasche. Außerdem trug sie Rosen in der linken Hand.

Nach der Tat stiegen Täter und Zeugin um 06:55 Uhr in einen Regionalexpress über Lehrte und Peine nach Braunschweig.

Wer den Schläger kennt oder das Pärchen im Regionalexpress beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 303650 mit der Bundespolizei in Hannover in Verbindung zu setzen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare