18-Jähriger verletzt 29-Jährigen mit Messer schwer

Nörten-Hardenberg - Ein 18-Jähriger ist mit einem Messer über einen Mann hergefallen: Der junge Mann verletzte den 29 Jahre alten Lebensgefährten der Mutter seiner Freundin in Nörten-Hardenberg im Kreis Northeim schwer.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 18-Jährige am späten Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages zu der Wohnung seiner 17 Jahre alten Freundin gefahren. Nachdem ihm die Tür geöffnet worden war, schnappte er sich den Angaben zufolge ein Messer und stach unvermittelt und ohne erkennbaren Grund auf den 29-Jährigen ein. Das Opfer kam mit schweren Stichverletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus. Er wurde noch in der Nacht zum Samstag operiert und konnte stabilisiert werden.

Sofort nach der Tat floh der 18-Jährige aus der Wohnung, konnte aber kurze Zeit später vor der Tür seiner eigenen Wohnung festgenommen werden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stand der junge Mann vermutlich unter Drogen. Die Beamten ordneten eine Blut- und Urinprobe an. Außerdem wurde der 18-Jährige zu seinem eigenen Schutz in eine Göttinger Klinik eingewiesen - wegen „akuter Eigengefährdung“.

Für die Polizei waren die Hintergründe der Tat zunächst noch völlig unklar. Die Beamten ermitteln gegen den 18-Jährigen wegen versuchter Tötung. Das Amtsgericht in Göttingen gab einem Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen auf einen Unterbringungsbefehl statt.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare