Niedersächsische Kinder greifen schon mit elf zur Zigarette

Hannover  - Kinder in Niedersachsen greifen schon mit durchschnittlich rund elf Jahren zur Zigarette. Das ist das Ergebnis einer Befragung von mehr als 1000 Schülern im Alter zwischen 12 und 18 Jahren zu ihrem Drogenkonsum.

Damit hätten die jungen Niedersachsen einen traurigen Rekord erreicht, teilte die Techniker Krankenkasse mit. In anderen Untersuchungen liege das Durchschnittsalter für den Tabak-Erstkonsum bei 14,3 Jahren. Die genauen Ergebnisse der Befragung von Jungen und Mädchen an 13 niedersächsischen Schulen stellt die Krankenkasse gemeinsam mit Suchtberatern heute in Hannover vor.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare