1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Wahl in Niedersachsen: Wann es erste Prognosen und Hochrechnungen gibt

Erstellt:

Von: Julia Schöneseiffen, Yannick Hanke

Kommentare

Heute wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. Prognosen und Hochrechnungen geben erste Hinweise auf den Ausgang der Niedersachsen-Wahl 2022.

Hannover – Am 9. Oktober findet die Niedersachsen-Wahl 2022 zum 19. Landtag statt. Die Wahlberechtigten entscheiden dann, wer in den nächsten Jahren die Politik des Bundeslandes bestimmt. Aktuell regiert die Große Koalition (SPD und CDU) unter Führung von Stephan Weil (SPD). Dieser ist bereits seit 2013 Ministerpräsident von Niedersachsen und tritt erneut als Spitzenkandidat der Sozialdemokraten an.

EreignisLandtagswahl in Niedersachsen
Datum9. Oktober 2022
LegislaturperiodeFünf Jahre
Anzahl der Wahlkreise87
SpitzenkandidatenStephan Weil (SPD), Bernd Althusmann (CDU)

Neben Weil gilt der CDU-Politiker und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann als Spitzenkandidat für den Posten des Ministerpräsidenten. Insgesamt treten 23 Parteien, 14 mit einer Landesliste, zur Wahl an.

Niedersachsen-Wahl 2022: Wer darf wählen gehen?

Bei der Niedersachsen-Wahl 2022 dürfen alle deutschen Staatsbürger ab 18 Jahren, die seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Niedersachsen haben, ihre Stimme abgeben. Am 9. Oktober öffnen die Wahllokale von 08:00 bis 18:00 Uhr für die circa 6,1 Millionen Wahlberechtigten.

Niedersachsen-Wahl 2022: Politbarometer zeigt, wo die Niedersachsen momentan stehen.
Am 9. Oktober 2022 wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. (Symbolbild) © Marco Steinbrenner/IMAGO-Images

Auch vor dem eigentlichen Wahltag ist bereits eine Stimmabgabe per Briefwahl möglich. Das jeweilige Wahllokal und weitere Informationen finden Wähler auf der Wahlbenachrichtigung. Darin ist auch der Stimmzettel enthalten.

Wahl in Niedersachsen: Wann gibt es die ersten Prognosen?

Das Ergebnis der Niedersachsen-Wahl 2022 wird nicht unmittelbar nach der Wahl feststehen. Allerdings werden die Prognosen und Hochrechnungen einen ersten Hinweis auf den Wahlausgang geben. Nach dem Schließen der Wahllokale beginnen die Wahlhelfer umgehend mit der Auszählung der ersten Stimmen.

Die ersten Prognosen werden etwa um 18:00 Uhr erwartet. Diese basieren auf repräsentativen Umfragen, den sogenannten „Exit Polls“, die vor den Wahllokalen durchgeführt werden. Bei den Nachwahlbefragungen werden Wähler in ausgewählten Bezirken gebeten, anonym Fragebögen auszufüllen. Damit auch die Wählerwanderung skizziert werden kann, werden sie auch danach gefragt, wie sie bei der vergangenen Niedersachsen-Wahl im Jahr 2017 abgestimmt hatten. Zudem kann durch die Abfrage von Alter, Geschlecht, Bildung, Erwerbsstatus oder Konfession nach sozialstrukturellen Merkmalen analysiert werden.

Wann kommen die ersten Hochrechnungen für die Niedersachsen-Wahl 2022 und das vorläufige Ergebnis?

Hochrechnungen hingegen beruhen auf bereits ausgezählten StiSmmen. Daher ist mit ihnen erst ab 18:30 Uhr zu rechnen. Im Laufe des Abends werden immer wieder neue Hochrechnungen veröffentlicht, die immer aussagekräftiger werden. Das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl in Niedersachsen wird voraussichtlich erst am späten Abend oder in der Nacht bekannt gegeben werden. Da die Ergebnisse nochmal geprüft werden müssen, kann es bis zum finalen Ergebnis letztendlich noch mehrere Tage dauern.

Wahl im TV

Wer die Wahl live im TV verfolgen möchte, kann sich am Sendeplan bei kreiszeitung.de orientieren.

Bei kreiszeitung.de finden Sie am Wahlabend zudem eine interaktive Karte mit allen Ergebnissen zur Niedersachsen-Wahl. Wer sich unsicher ist, welche Kandidierenden und Parteien am besten zu den eigenen Interessen passen, kann vor der Niedersachsen-Wahl den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung zurate ziehen. Alle Entwicklungen zur Wahl finden Sie im News-Ticker - eine Übersicht der ersten Ergebnisse im Ergebnis-Ticker. (jsch)

Auch interessant

Kommentare