Niedersachsen trinken deutlich weniger Bier

Hannover - In Niedersachsen und Bremen wird weniger Bier getrunken. Landesweit wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Wiesbaden nur noch 9,45 Millionen Hektoliter abgesetzt.

Dies sind 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr, berichtete das Amt am Mittwoch. Nur in Mecklenburg-Vorpommern sank der Bierabsatz noch stärker (minus 9,1 Prozent). Im Bundesdurchschnitt verringerte sich die abgesetzte Biermenge um 1,8 Prozent. Der Bierabsatz geht seit Jahren kontinuierlich zurück. Im vergangenen Jahr setzten die Brauereien insgesamt 96,5 Millionen Hektoliter ab, 11,3 Millionen Hektoliter weniger als zehn Jahre zuvor. # dpa-Notizblock

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel