Details zu den Straftaten wurden nicht bekannt

Nach Missbrauch einer Schülerin: Bewährungsstrafe für Lehrer

Braunschweig - Wegen sexuellen Missbrauchs einer 14 Jahre alten Schülerin hat ein Lehrer aus dem Landkreis Goslar eine Freiheitsstrafe von acht Monaten erhalten.

Die Strafe sei zur Bewährung ausgesetzt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Montag. Zuerst hatte die "Goslarsche Zeitung" darüber berichtet. Die Entscheidung ist rechtskräftig, weil der 47 Jahre alte Pädagoge gegen den Strafbefehl des Amtsgerichts Seesen wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener in zwei Fällen keine Rechtsmittel eingelegt hat. Details zu den Straftaten vom vergangenen Jahr wurden nicht bekannt.

Der Lehrer, der im Juli 2016 wegen der Vorwürfe suspendiert wurde, befinde sich weiterhin nicht im Dienst, sagte ein Sprecher der niedersächsischen Landeschulbehörde. Das Disziplinarverfahren gegen den Mann, das während der strafrechtlichen Ermittlungen ruhte, sei wieder aufgenommen worden. Zur Dauer des Verfahrens und zu möglichen Konsequenzen für den Lehrer machte der Sprecher keine Angaben. Als härteste Maßnahme droht dem Pädagogen die endgültige Entfernung aus dem Dienst.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare