Mutmaßlicher Vergewaltiger stellt sich nach Facebook-Fahndung

Hannover - Nach einem von der Polizei bei Facebook eingestellten Fahndungsaufruf hat sich ein mutmaßlicher Vergewaltiger in Hannover auf der Wache gestellt.

Der 19-Jährige stehe in Verdacht, gemeinsam mit einem noch unbekannten Mittäter eine 16-Jährige vergewaltigt zu haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 19-Jährige sei von Bekannten auf die Facebook-Fahndung aufmerksam gemacht worden und sei dann zur Polizei gekommen. Er habe die Tat zunächst bestritten. Die 16-Jährige identifizierte den Mann auf Bildern der Überwachungskamera einer Diskothek, in der sie ihre späteren Peiniger kennenlernte. Die Polizei Hannover versucht seit kurzem, auch mit Hilfe des sozialen Netzwerkes Fälle zu lösen.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare