Musiker für mehr Engagement

Axel Bosse gegen Rechts: "Wir müssen lauter sein"

Axel Bosse

Berlin - Der aus Braunschweig stammende Musiker Axel Bosse (36) wünscht sich mehr politisches Engagement in der Gesellschaft - das gelte auch für Künstler.

In einem "Zeit"-Interview fordert er: "Wir müssen lauter sein, weil das rechte Spektrum eben auch lauter geworden ist." Sein Vorteil sei, dass er als Musiker mehr Menschen erreichen könne.

"Musikfestivals sind daher die richtigen Orte, um viele verschiedene Leute zu erreichen, aufzurütteln (...)", sagte Bosse. Viele junge Menschen hätten heute zwar das Potenzial, etwas zu bewegen, aber hätten oft Hemmungen, sich politisch zu äußern.

Bosse hatte bei der vergangenen Echo-Verleihung Aufsehen erregt, als er sich mit erhobenem Mittelfinger gegen Rechts aussprach. Daraufhin habe ihm die rechte Netzgemeinde "ordentlich was um die Ohren geballert". Damit könne er zwar entspannt umgehen, "ich zögere aber auch nicht davor zurück, Anzeige zu erstatten."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Braunschweig
Kommentare zu diesem Artikel