Meisterschaft im Moorfußball

1 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
2 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
3 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
4 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
5 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
6 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
7 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
8 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.
9 von 15
Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.

Dabei bleibt keiner sauber: Zur dritten Deutschen Meisterschaft im Moorfußball sind am Samstag in Rieste bei Osnabrück rund 900 Kicker angetreten. Diese standen schnell bis zu den Knöcheln im Schlamm und jagten auf absichtlich mit Wasser überfluteten Äckern dem Ball hinterher, wie der Veranstalter mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.