McAllister macht Niedersachsen Mut für 2011

+
Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister ( CDU) im August 2010 während eines Interviews in seinem Amtszimmer in der niedersächsischen Staatskanzlei in Hannover.

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat den Menschen im Land Mut für 2011 gemacht. Es gebe allen Grund, mit Zuversicht ins neue Jahr zu blicken, sagte der Regierungschef am Donnerstag in seiner Neujahrsansprache im NDR-Fernsehen.

Bereits das ablaufende Jahr sei für Niedersachsen ein positives gewesen, erklärte McAllister. Das Wirtschaftswachstum und die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1992 seien das Ergebnis von Fleiß und einer verantwortungsvollen Partnerschaft zwischen Unternehmern, Arbeitnehmern, Verwaltung und Politik.

Nun komme es darauf an, dass alle Gruppen an der Erholung beteiligt werden. „Wichtig ist, dass alle vom Aufschwung profitieren“, betonte McAllister. „Die Unternehmer, die neue Arbeitsplätze und damit Einkommen für viele Menschen und ihre Familien geschaffen haben. Aber auch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Denn sie sind es, die zum Erfolg des Unternehmens entscheidend beitragen.“

Neben der Wirtschafts- kam auch die Außenpolitik zur Sprache. Der Ministerpräsident blickte auf die Aufbauarbeit in Afghanistan zurück und würdigte die Leistung niedersächsischer Soldaten, Polizisten und Entwicklungshelfer: „Ihnen möchte ich heute ganz besonders “Danke“ sagen, weil sie bei ihrem oft gefährlichen Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit einstehen. Mögen sie vor Ort den Frieden ein Stück näher bringen und wohlbehalten nach Hause zurückkehren.“

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare