Atemalkoholtest scheitert

Autofahrer in Winsen ist zu betrunken zum Pusten

Winsen - Komplizierter als erwartet gestaltete sich die Kontrolle eines Autofahrers im Landkreis Harburg. Polizeibeamte wollten den 55-Jährigen bei einer Kontrolle in Winsen (Luhe) pusten lassen.

Doch der Atemalkoholtest scheiterte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. "Als der Mann den Beamten entgegentrat, schwankte er stark, seine Aussprache war sehr verwaschen", so der Sprecher. Der 55-Jährige sei zu betrunken gewesen, das Gerät ordnungsgemäß zu bedienen. Er musste die Beamten auf die Wache begleiten, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Dann wurde gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare