Mann stirbt nach Unfall - Fahrer flüchtet

Vechta - Ein betrunkener 21 Jahre alter Autofahrer hat einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein 48 Jahre alter Mann ums Leben gekommen ist. Bei dem Unfall in der Nacht zum Sonntag bei Steinfeld (Landkreis Vechta) wurden zudem zwei 24 und 29 Jahre alte Männer verletzt.

Der 21-Jährige habe gestanden, der Fahrer gewesen zu sein, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Unfall war der Mann geflüchtet. Ihn erwartet nach Polizeiangaben nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verkehrsunfallflucht.

Bei dem Unfall in der Nacht zum Sonntag kam das Auto nach bisherigen Ermittlungen bei hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls sei so hoch gewesen, dass der Wagen in zwei Teile gerissen wurde. Der 47-Jährige wurde aus dem Auto geschleudert und starb an der Unfallstelle. Die Besatzung eines Polizeihubschrauber und zwei Hundestaffeln hatten nach dem Unfall nach dem Fahrer gesucht. Polizeibeamte weckten ihn dann schließlich am Vormittag in seiner Wohnung.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare