Hausbewohner legte Brand selbst

Sassenburg - Ein Mann, der gestern tot in einem ausgebrannten Haus im Kreis Gifhorn aufgefunden wurde, hat das Feuer offenbar selbst gelegt.

Bei dem Toten handele es sich um den 60-jährigen Hausbewohner, teilte die Polizei heute mit. Er habe sich offenbar das Leben nehmen wollen und sei an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Das Haus brannte bei dem Feuer bis auf die Grundmauern nieder. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion