Oberleitung gerissen: Regionalexpress bleibt stehen

1 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
2 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
3 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
4 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
5 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
6 von 6
Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam. Verletzt wurde niemand, jedoch musste die Feuerwehr dabei helfen die 400 Passagiere in einen Ersatzzug umsteigen zu lassen. Nach ersten Angaben werden die Instandsetzungsarbeiten noch gute drei Stunden dauern. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Kaum ist der Zugverkehr zwischen Bremen und Oldenburg wieder in Betrieb genommen worden kommt auch schon der nächste Ausfall. In Höhe Linteln riss die Oberleitung so dass eine Regionalexpress mit 400 Passagieren zum stehen kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare