Beitrag zu mehr Diversity

„Everyone is awesome“: Lego feiert die Vielfalt mit Regenbogen-Set

Die Vielfalt kommt ins Kinderzimmer: Nach dem Motto „Jeder ist großartig“ bringt Lego neue Figuren in bunten Regenbogen-Farben als Set heraus und setzt damit ein wichtiges Statement.

Billund, Dänemark – Nicht nur Kinder dürften das neue Figuren-Set vom dänischen Spielzeughersteller Lego ganz großartig finden. Denn hinter den bunten Figürchen steckt eine wichtige Botschaft.

Unternehmen Lego
GründerOle Kirk Christiansen
Gründung10. August 1932, Billund, Dänemark
Mitarbeiter17.431 (Jahresdurchschnitt, 2020)

Bereits vor einigen Tagen hatte Lego-Designer Matthew Ashton auf Twitter geheimnisvolle Ankündigungen gemacht. Nun ist es offiziell: Lego feiert den „Pride Month“ im Juni mit dem buntesten Figuren-Set der Firmengeschichte unter dem Motto „Everyone ist awesome“ (zu Deutsch etwa: Jeder ist großartig).  Das Set besteht aus elf einfarbigen Figuren in den Symbolfarben der LGBTQIA+-Bewegung. Die Kulisse bildet ein Regenbogen in den selben Farben.

„Everyone is awesome“: Herzensangelegenheit von Lego-Designer

Für Designer Matthew Ashton war das Set offenbar eine Herzensangelegenheit. Denn er bezeichnet sich selbst als Mitglied der LGBTQIA+-Gemeinde. Das Kürzel steht für lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie queere Menschen.

„Ich bin sehr glücklich, Teil dieser stolzen und leidenschaftlichen Gemeinschaft zu sein“, so Ashton. Er habe ein Set schaffen wollen, das „die Inklusion symbolisiert und jeden zelebriert – egal, wie er sich identifiziert und wen er liebt“.

Lego-Set in Regenbogen-Farben: Jeder sollte sein großartiges Selbst sein

„Jeder ist einzigartig und mit ein bisschen mehr Liebe, Akzeptanz und Verständnis in dieser Welt können wir uns alle freier fühlen, einfach unser großartiges Selbst zu sein. Die Figuren zeigen, dass uns das Thema bewegt und dass wir ehrlich glauben, dass jeder großartig ist“, wird Matthew Ashton in einer Pressemitteilung von Lego zitiert.

Nach dem Motto „Jeder ist großartig“ bringt Lego neue Figuren in bunten Regenbogen-Farben heraus.

„Everyone is awesome“: Lego-Kollegen machen Designer für Regenboten-Set Mut

Bei der Präsentation der bunten Figuren hob Ashton hervor, dass Kinder „so viel toleranter“ seien, was die Unterschiede zwischen Menschen angehe: „Und ich denke, das ist eines der Dinge, die wir alle von Kindern lernen können.“ Ursprünglich hatte der Lego-Designer die Figuren für seinen eigenen Schreibtisch designt. Aber er bekam soviel Zuspruch von seinen Kollegen, dass entschieden wurde, ein offizielles Set für Lego daraus zu machen. Das aus 346 Teilen bestehende Set ist zum Start des „Pride Month“ ab dem 1. Juni Lego-Online-Shop für knapp 35 Euro erhältlich.

Statement wie Lego: Spielzeughersteller Mattel setzt auf Barbie-Diversität

Lego ist nicht der erste Spielzeughersteller, der ein Statement setzt und Wert auf Diversität bei seinen Produkten legt. Auch Mattel hatte im vergangenen Jahr sein Sortiment erweitert und eine Reihe vielfältiger Barbie-Puppen herausgebracht. Unter anderem gibt es eine Barbie ohne Haare, eine Barbie mit Vitiligo (einer Hautkrankheit) und einen rothaarigen Ken.

Die Vielfalt hält auch Einzug in die TV-Welt von Kindern. Disney präsentierte in der Serie „Haus der Eulen“ zum ersten Mal eine bisexuelle Hauptfigur. Das stieß bei allerdings auf wenig Gegenliebe. Im Gegenteil: Es folgte ein Shitstorm.

Kindern von klein auf Diversität nahezubringen – dazu hat das berühmte TV-Traumpaar Ernie und Bert den wohl spektakulärsten Beitrag geleistet: Die Sesamstraßen-Ikonen haben bereits vor einiger Zeit offiziell bestätigt, dass sie schwul und in einer Liebesbeziehung sind. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Lego Group

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare