1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Nach Masken-Skandal: Fynn Kliemann wieder aufgetaucht

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Lange hatte man nichts mehr von ihm gehört, doch nun gibt es wieder ein erstes Lebenszeichen von Youtuber und Influencer Fynn Kliemann.

Zeven – Im Mai vergangenen Jahres wurde Fynn Kliemanns Welt auf den Kopf gestellt. Das Recherche-Team um Satiriker Jan Böhmermann warf dem Youtuber und Influencer vor, großflächigen Betrug mit Corona-Masken begangen zu haben (wir berichteten).

Der Netzwerker und YouTuber Fynn Kliemann reitet auf einem rosa Schaukelpferd über seinen Kreativhof Kliemannsland im Dorf Rüspel.
Genoss lange Zeit den öffentlichen Auftritt und die Selbstinszenierung auf Social Media: Influencer und YouTuber Fynn Kliemann. © Ingo Wagner/dpa/Archivbild

Ein Shitstorm brach über Kliemann herein und fegte ihn von der medialen Bildfläche. Doch nicht, bevor er noch in einem irren Instagramvideo gegen Medien und die „woke linke Szene“ schoss. Sogar als Chef des Kliemannslands warf er hin. Danach schien sich der 34-Jährige wieder einigermaßen gefangen zu haben: In einem Video entschuldigte sich Kliemann – „ich habe so viel Scheisse gebaut“ – und kündigte an, nun „aufräumen zu wollen“.

Nach Masken-Skandal: Influencer Fynn Kliemann wieder aufgetaucht

Das war Ende Mai 2022. Danach wurde es ruhig um Fynn Kliemann. Bis auf einen Beitrag im Juni erschienen keine neuen Videos oder Fotos mehr auf seinen Social-Media-Kanälen. Vor allem zeigte er sich nicht mehr zu Gesicht, man hörte und sah nichts mehr von Fynn Kliemann. Er war abgetaucht.

Nach Masken-Skandal: Fynn Kliemann wieder aufgetaucht
Kliemann hat sichtlich Spaß beim Drachensteigen. © das.leben.des.brian/Instagram

Bis jetzt: Kliemanns bester Kumpel Brian postete Anfang Januar auf seinem Instagram-Kanal eine Story, die ihn und Kliemann beim Drachensteigen auf einem Feld zeigt. Darauf ist Kliemann zu sehen, wie er einen grünen Drachen lenkt. Er lacht, macht Witze und hat sichtlich Spaß – es scheint ihm gutzugehen.

Vielleicht ist eine Zwangspause ab und zu ja gar nicht so verkehrt?

Auch interessant

Kommentare