Tödlicher Spaziergang

Frau kracht in Kuh – schwer verletzt

Ein kaputtes Auto steht auf einer Landstraße. Dahinter stehen Polizei und Rettungsdienst
+
Das Auto wurde bei dem Zusammenprall mit der Kuh schwer beschädigt.

Bei einem Autounfall mit einer Kuh wurden das Tier und eine Frau am Freitagabend schwer verletzt. Das Rind muss nun eingeschläfert werden.

Stapelmoor – Schwerer Crash mit Kuh am Freitagabend, 24. September 2021: Weil das Tier auf einer Landstraße in Stapelmoor (Landkreis Leer) spazierte, krachte eine Autofahrerin ungebremst hinein. Die Frau hatte die Kuh zu spät bemerkt. Sowohl sie als auch das Rind wurden schwer verletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten die Fahrerin, welche im Anschluss in ein Krankenhaus transportiert wurde. Die Kuh drehte derweil, blutend, ihre Runden über eine angrenzende Wiese. Von dort aus führte der Landwirt das Tier zurück zum Hof, wo es am Abend noch eingeschläfert werden sollte.

Frau kracht in Kuh in Stapelmoor: Nachbarn sind nicht überrascht

Nachbarn sind zwar geschockt über den Unfall, jedoch nicht überrascht. „Es war nur eine Frage der Zeit“, erzählt eine Anwohnerin einem Reporter vor Ort. Schon mehrfach habe sie und ihre Nachbarn Kühe auf der Straße gesehen. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Landstraße in beide Richtungen voll gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei, vor allem warum das Tier auf der Straße unterwegs war, dauern an.

Weitere Blaulicht-Einsätze in Niedersachsen: In Brake wurden die Retter zu einem mysteriösen Rettungseinsatz gerufen. In Verden löste eine Pinkel-Pause einen Großeinsatz aus. Und in Diepholz haben Unbekannte Radmuttern an einem Streifenwagen gelöst. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare