Kinderheim in Celle

Siebenjähriger aus Kinderheim vermisst – Haftbefehl gegen den Bruder

+

In Celle hat sich ein 24-Jähriger in einem Kinderheim als Vater ausgegeben und seinen 7-jährigen Bruder mitgenommen. Jetzt sind die beiden verschwunden. Die Polizei hat bereits einen ersten Verdacht, wo sie sein könnten.

Celle - Die Polizei sucht nach einem siebenjährigen Jungen aus einem Kinder-und Jugendwohnheim in Celle und dessen erwachsenem Bruder. Wie die Ermittler am Freitag mitteilten, holte der 24-Jährige das Kind am Samstag, 18. Januar, aus dem Wohnheim ab, brachte seinen Bruder aber entgegen der Vereinbarung nicht wieder zurück.

Seitdem fehlt von beiden jede Spur, die Polizei vermutet, dass sie Deutschland verlassen haben. In der Wohnung des Älteren wurde ein Abschiedsbrief gefunden. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich oder seinem kleinen Bruder aus Verzweiflung etwas antun könnte“, hieß es.

Polizei fahndet nach verschwundenen Brüdern aus Celle

Den Ermittlungen zufolge hat sich der ältere Bruder als Vater des Jungen ausgegeben. Das Kind ist laut Ausweisdokument sieben Jahre alt. Die Polizei vermutet allerdings, dass es älter ist – vielleicht elf oder zwölf Jahre. Das Jugendamt hat das Sorgerecht für den Jungen, der wie sein Bruder die ivorische Staatsbürgerschaft hat.

Die Polizei hat beide Brüder zur Fahndung ausgeschrieben, gegen den 24-Jährigen besteht ein Haftbefehl. Ihm wird die Entziehung eines Minderjährigen vorgeworfen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare