Kakerlaken legen ostfriesisches Hallenbad lahm

+
Symbolbild

Leer - Kakerlaken haben das Hallenbad im ostfriesischen Leer lahmgelegt. Das Gesundheitsamt des Landkreises hatte sich eingeschaltet, nachdem ein Besucher die Krabbeltiere entdeckt hatte. Das hatte die „Ostfriesen-Zeitung„ berichtet.

Bei einem Kontrollgang wurden darauf mehrere der orientalischen Schaben aufgespürt und mit Fallen gefangen. „Wo mehrere Kakerlaken sind, können Hunderte sein“, sagte eine Sprecherin des Landkreises am Freitag. Das Gebäude sei daher für unbestimmte Zeit geschlossen worden.

Eine Kakerlake kam zur Untersuchung ins Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) nach Oldenburg. Dort wird derzeit geprüft, ob das Tier ansteckende Krankheitskeime mit sich trägt. Ein Ergebnis soll in der kommenden Woche vorliegen. Die Stadt Leer drängt jetzt darauf, dass der private Betreiber die Mängel abstellt. So lange bleibt das auch von vielen Schulklassen genutzte Bad geschlossen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare