Jahrelange Familienfehde eskaliert - Massenschlägerei

Osterholz-Scharmbek. Eine seit Jahren andauernde Familienfehde ist am Sonntagmorgen in der Drosselstraße eskaliert. Mit Knüppeln und Eisenstangen schlugen zunächst 50 Personen aufeinander ein.

Im Verlauf der Auseinandersetzung kamen Sympathisanten aus beiden Lagern dazu, so dass die Menge der Streitenden auf insgesamt 100 anwuchs.

Die Polizei in Osterholz-Scharmbeck zog Einsatzkräfte umliegender Dienststellen zusammen, um die Situation zu befrieden. Die vorläufige Bilanz der Auseinandersetzung: Zwei Verletzte, die mit Kopf- und Rückenverletzungen in Krankenhäuser gebracht wurden, und ein 17-Jähriger, der vorübergehend in Gewahrsam genommen werden musste.

Die Polizei führte mit den Oberhäuptern beider Familien Gefährdeansprachen durch. Auch anschließend blieben die Beamten in der Drosselstraße präsent.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion