Zug stand im Bahnhof Leer

IC-Fenster durch Steinwurf beschädigt - Frau kommt mit Schreck davon

+
Die Bundespolizei geht davon aus, dass die Fenster durch Steine getroffen und beschädigt wurden.

Leer - Durch Steinwürfe sind in der Nacht zu Freitag die Scheiben eines IC-Zugs im Bahnhof Leer beschädigt worden. Der Wagen musste aus dem Verkehr gezogen werden, teilt die Bundespolizei mit.

Der Zug war von Emden nach Leipzig unterwegs und hielt in der Nacht gegen 4.40 Uhr planmäßig im ostfriesischen Bahnhof Leer. Dort wurden zwei Fensterscheiben und ein Oberlicht des IC 2033 mutmaßlich von Steinen getroffen, aber nicht durchschlagen. Eine Frau, die direkt an dem betroffenen Fenster saß, erschreckte sich, wurde jedoch nicht verletzt.

Da die Scheiben repariert werden mussten, konnte der Wagen zunächst nicht mehr für den Bahnverkehr eingesetzt werden. Die Bundespolizei in Bunde (Leer) ermittelt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 04953-919900.

Erst vor Kurzem hatte es zwei ähnliche Vorfälle bei Osnabrück gegeben. Auch in Delmenhorst wurde ein Zug der Nordwestbahn von Steinwürfen getroffen.

 kab

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare