Hund mit Betonplatte beschwert in die Hamme geworfen

Ritterhude - Eine grausige Entdeckung hat Donnerstagmittag ein 57-jähriger Ritterhuder gemacht: In der Hamme, zwischen der Brücke Dammstraße und dem ersten Sieltor, entdeckte er ein verdächtig verschnürtes "Paket", das mit einer Betonplatte beschwert im Wasser trieb.

Bei dem "Paket" handelte es sich um den Kadaver eines Langhaar-Hundes, der in einen beigen Strickpullover eingewickelt und offenbar bei Hochwasser an besagter Stelle in der Hamme versenkt worden war. Hinweise auf den Besitzer des Tieres gibt es bislang nicht.

Die Ritterhuder Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und sucht nach dem Besitzer. Wer in dem Zusammenhang Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 04292/990760 an die Polizeistation in Ritterhude zu wenden.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare