Rettung mit Leitern

Wohnungsbrand in Hildesheim: Ein Toter und sieben Verletzte

+
Bei dem Feuer in Hildesheim ist ein 69 Jahre alter Mann gestorben.

Hildesheim - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hildesheim ist in der Nacht zum Montag ein 69-jähriger Bewohner ums Leben gekommen. Sieben weitere Menschen seien verletzt worden, zwei davon schwer, berichtete ein Polizeisprecher.

Nach den bisherigen Ermittlungen war das Feuer etwa eine Stunde vor Mitternacht in einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses in der Innenstadt ausgebrochen. Es breitete sich durch das Treppenhaus bis ins zweite Obergeschoss aus. Dort kam der 69-Jährige in den Flammen ums Leben. Feuerwehrleute entdeckten den Toten, nachdem der Brand gelöscht war.

Zuvor hatten die Einsatzkräfte sieben Hausbewohner mit Hilfe tragbarer Leitern aus dem brennenden Gebäude gerettet, darunter auch das ältere Ehepaar, in dessen Wohnung das Feuer ausgebrochen war. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Auch zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben. In dem Haus lebten neun Familien.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare