Harte Drogen:

Amphetamine in Niedersachsen auf dem Vormarsch

+
ARCHIV - Zoll und Staatsanwaltschaft präsentieren in Trier (Rheinland-Pfalz) den bundesweit größten Amphetaminfund der letzten fünf Jahre. Vollsynthetische Drogen sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Auch in Niedersachsen haben Polizei und Suchtberater immer häufiger mit Amphetamin-Konsumenten zu tun.

Hannover - Amphetamine spielen bei den Konsumenten von harten Drogen in Niedersachsen eine immer größere Rolle. „Bei den Erstauffälligen sind sie inzwischen die größte Gruppe, noch vor Heroin“, sagte Manfred Rabes, Geschäftsführer der Landesstelle für Suchtfragen der dpa in Hannover.

Generell zeige sich im Land der gleiche Trend bei den vollsynthetischen Drogen wie im Bund - die Zahl der Konsumenten von Ecstasy, Speed und Crystal Meth gehe nach oben. Laut Statistik hatten 2013 bundesweit 71 Prozent der erstmalig erfassten Konsumenten harter Drogen Amphetamine im Blut, in Niedersachsen waren es 57 Prozent.

Sowohl bundesweit als auch nur in Niedersachsen ist Cannabis die meist verbreitete illegale Droge. In den deutschen Asservatenkammer landen Jahr für Jahr aber noch viele andere Drogen.

Ein Überblick für das Jahr 2013:

Cannabisharz (Haschisch): 198,29 kg 1769,7 kg

Cannabiskraut (Marihuana): 448,71 kg 4827,1 kg

Amphetamin: 110,49 kg 1339,1 kg

Crystal Meth: 65,9 g 77,3 kg

Heroin: 40,32 kg 270,2 kg

Kokain: 129,49 kg 1314,5 kg

Crack: 3,4 g 400 g

Ecstasy: 19 758 Konsumeinheiten (Tabletten)  480 839 Konsumeinheiten (Tabletten)

LSD: 1099 Trips 35 823 Trips

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare