Zahl der Einbrüche in Niedersachsen steigt weiter an

+
Hannover: Zahl der Einbrüche in Niedersachsen steigt weiter an (Symbolbild)

Hannover - In Niedersachsen ist die Zahl der Einbrüche in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Für 2013 registrierten die Behörden nach Angaben des Innenministeriums in Hannover 15.743 Fälle und damit einen Anstieg um 7,8 Prozent im Vergleich zu 2012 (14.598 Fälle).

Dies aus mehreren im Landtag veröffentlichten Antworten des Ministeriums auf parlamentarische Anfragen hervor. 2011 habe die Zahl der Wohnungseinbrüche noch bei 11.811 gelegen. Laut Statistik ist dies die höchste Einbruchszahl seit 13 Jahren - zuletzt hatte im Jahr 2000 die Zahl mit 16.316 Einbrüchen noch höher gelegen.

Damit ist die Zahl aber noch immer deutlich unter dem Niveau der 1990er Jahre: 1993 hatte es mehr als 32 000 Einbrüche gegeben. Allzugroße Hoffnungen auf eine Aufklärung des Einbruchs durch die Polizei sollten sich die Opfer im Übrigen nicht machen: So lag die Aufklärungsquote etwa im Zeitraum Januar bis Mai 2013 gerade einmal bei 25,24 Prozent.
dpa 

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare