Vor allem ältere Menschen angesprochen

Neue Präventionskampagne: LKA warnt vor falschen Polizisten 

+
Niedersachsen, Hannover: Friedo de Vries, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz über die verstärkt auftretenden Fälle von Kriminellen, die sich als Polizisten ausgeben

Das Landeskriminalamt Niedersachsen will mit einer neuen Präventionskampagne besonders ältere Menschen vor falschen Polizisten warnen. 

Hannover - Kriminelle, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben, brachten alte Menschen im vergangenen Jahr allein in Niedersachsen um Erspartes in Höhe von 4,7 Millionen Euro. Das LKA entwarf eine Pappkarte, die direkt neben dem Telefon aufgestellt werden soll und die über die Präventionsteams der Polizei und über Arztpraxen verteilt werden soll. LKA-Präsident Friedo de Vries sagte am Donnerstag, so werde immer daran erinnert, dass die Polizei nicht von der Nummer 110 aus anrufe. „Und sie verlangt am Telefon weder Bargeld noch Schmuck."

Wurden vor sechs Jahren in Niedersachsen lediglich 49 Anrufe gezählt, bei denen falsche Polizisten aktiv waren, so waren es vergangenes Jahr bereits 4.235 Anrufe. 97 Mal waren die Täter erfolgreich. Insgesamt fügten sie den Opfern mehr als 4,7 Millionen Euro Schaden zu, 2013 waren es mit 35.000 Euro nur ein Bruchteil davon gewesen.

Lesen Sie auch: Falsche Polizisten am Telefon: Polizei warnt vor Betrügern

Aufklärung und Prävention

Die Aufklärung und Prävention zeige bereits Wirkung, sagte de Vries. Nur noch 2 von 100 Menschen fielen im vergangenen Jahr auf einen betrügerischen Anruf herein, im Vorjahr waren noch 4 Prozent Opfer geworden. Die kriminellen Banden tätigten ihre Anrufe in der Regel von der Türkei aus. Die Polizei arbeite daran, die Täter auch im Ausland dingfest zu machen. Noch sei es aber nicht möglich, gefälschte Nummern zu blockieren.

„Seien Sie skeptisch, wenn angeblich die Polizei bei Ihnen anruft! Legen Sie im Zweifel einfach auf", riet der LKA-Chef. „Und ganz wichtig: Melden Sie sich bei Ihrer Polizei!"

dpa

Auch im Landkreis Nienburg ist es 2019 zu einer Welle falscher Polizei-Anrufe gekommen: 

Landkreis Nienburg: Welle falscher Polizei-Anrufe

Falsche Polizisten: Zahl der Vorfälle rapide gestiegen

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare