Beim Aufhängen von Wahlplakaten

Unbekannter greift AfD-Politiker Hirche in Hannover an

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Stadtrat Hannover, Reinhard Hirche, soll am Freitag beim Aufhängen von Wahlplakaten von einem Unbekannten attackiert worden sein. Die Polizei bestätigte, dass sie nach dem mutmaßlichen Angriff gerufen wurde und nach einem Täter fahndete.

Hannover - „Wir ermitteln wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung“, sagte eine Polizeisprecherin. Hirche sei leicht verletzt worden. Der Täter sei unbekannt. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein.

Nach AfD-Angaben wollte Hirche gerade ein Plakat aufhängen, als ihn ein Mann mit einem Messer angriff. Der Angreifer habe versucht, einen Stich in Richtung Brustkorb auszuführen und sei zunächst geflohen, als Hirche eine Dose Pfefferspray gezückt habe, hieß es in einer Mitteilung der Partei. Später sei der Angreifer zurückgekehrt und habe den Politiker mit Steinen beworfen und am Kopf getroffen. Die Polizei machte zum Ablauf des Vorfalls zunächst keine konkreten Angaben.

Am Dienstagabend sind außerdem in einem Gartenteich im niedersächsischen Baddeckenstedt bei Hannover zwei leblose Jungen entdeckt worden.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare