Frau soll Männer in Discos betäubt und ausgeraubt haben

+
Die Frau soll Männer betäubt und ausgeraubt haben.

Hannover - Die Einladung der zierlichen Frau in der Disco auf ein Getränk wollten die Männer nicht ausschlagen - weil sie ihre Opfer dann mit K.O.-Tropfen betäubt und ausgeraubt haben soll, steht die 37-Jährige seit Donnerstag in Hannover vor dem Landgericht.

Mit der Masche, sie auf einen gemeinsamen Drink einzuladen, machte die Frau sich laut Anklage außer in Hannover auch in anderen Großstädten wie Hamburg, Frankfurt und Berlin an insgesamt zehn Männer heran. Nach dem Anstoßen nahm der Abend für die benebelten Männer dann aber nicht den wohl erhofften Verlauf.

Die schlanke, kleine Frau steuerte die Wohnungen ihrer Opfer an und soll ihnen dort EC-Karten, Uhren, Bargeld, Handys und Laptops gestohlen haben. Manchmal soll die 37-Jährige mit abgebrochenem Chemiestudium die Männer auch direkt zum Geldautomaten gelotst und nach dem Abheben auf einer Bank zurückgelassen haben. Die Anklage legt ihr schweren Raub zur Last, es sind neun weitere Prozesstage vorgesehen.

Zitternd und unter Tränen sagte die aus Südafrika stammende Frau zunächst zu ihrer Lebensgeschichte aus und berichtete von sexueller Gewalt in der Kindheit. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare