Grüne lehnen Vorstoß für türkische Schulen ab

Hannover - Die Grünen halten die Forderung des türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan, türkische Gymnasien in Deutschland einzurichten, für abwegig.

Für kulturelle Gruppen sollten keine gesonderten Schulen gegründet werden, sagte die Schulexpertin der Grünen-Landtagsfraktion, Ina Korter, am Donnerstag in Hannover. „Wir wollen keine Separierung.“ Allerdings müsse die Landesregierung mehr tun, um Kinder aus Zuwandererfamilien zu unterstützen. Es sei wichtig, neben Deutsch auch die Muttersprache zu fördern. Erdogan begründete seinen Vorstoß mit Sprachproblemen vieler der 2,7 Millionen in Deutschland lebenden Menschen mit türkischen Wurzeln.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare