Gorleben-Protest - Aktivisten dringen auf Gelände ein

Gorleben - Atomkraft-Gegner sind am Pfingstmontag auf das Gelände des Salzstocks Gorleben eingedrungen. Etwa 60 teilweise vermummte Aktivisten hätten gewaltsam zwei Tore aufgebrochen und seien mit Leitern auf das Pförtnerhaus gestiegen, sagte Polizeisprecher Ulrich Constabel.

Die Verglasung des Hauses sei mit Vorschlaghämmern eingeschlagen worden. Die Besetzung des Geländes ist inzwischen beendet. „Die Demonstranten sitzen auf der Zufahrt und haben eine Barrikade aus Holz errichtet.“ Die Polizei hat weitere Einsatzkräfte nach Gorleben geschickt. Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. befürchtet nach Angaben vom Montag, dass das Gelände wieder mit Stacheldraht umzäunt werden soll.

Erkundungsbergwerk Gorleben

Erkundungsbergwerk Gorleben

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare