16-Jähriger lässt sich von Auto ziehen - lebensgefährlicher Sturz

+

Glandorf  - Wegen seines jugendlichen Leichtsinns ist ein 16-jähriger Radfahrer im Teutoburger Wald gestürzt und hat sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen.

 Der Junge hatte sich am Mittwochabend von einem Auto über einen Wirtschaftsweg bei Glandorf ziehen lassen, teilte die Polizei mit. Als Radfahrer entgegenkamen, ließ er das Auto los, geriet aus der Spur und stürzte auf den Asphalt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Er hatte keinen Fahrradhelm getragen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare