Chemikalientransporter verunglückt: A7 gesperrt

Göttingen  - Ein Gefahrguttransporter ist am Mittwochmorgen auf der Autobahn 7 bei Hann.Münden-Lutterberg (Kreis Göttingen) verunglückt.

Der mit Laborchemikalien beladene Sattelzug war nach Polizeiangaben in der Nacht wegen eines defekten Reifens von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Böschung geprallt. Dabei rissen der Tank und ein Chemikalienbehälter auf. Verletzt wurde niemand. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein rund zehn Kilometer langer Stau. In Richtung Norden wurde die Autobahn gesperrt.

Eine weitere behinderung auf der Autobahn 7

Zu viel Wasser: A7-Standspur gesperrt

Laatzen - Weil das Wasser nicht mehr ausreichend abfließen kann, gibt es auf der Autobahn 7 bei Laatzen Behinderungen. Die Standspur in Richtung Süden sei bereits wegen Überflutung gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Hildesheim am Mittwochmorgen. Er appellierte an alle Autofahrer, vorsichtig zu fahren. Ob weitere Sperrungen erforderlich sind, sei noch unklar.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare