Lebenslange Haft verordnet / Schulden und Intrigen als Motiv

Gericht verurteilt Frau und Ex-Liebhaber wegen Auftragsmords

Die Verurteilte gilt als „notorische Lügnerin“.

Niedersachsen - OSNABRÜCK (dpa) · Eine 31 Jahre alte Frau und ihr ehemaliger Liebhaber sind gestern im Landgericht Osnabrück zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die beiden hatten einen Killer engagiert, der den Lebensgefährten der Frau im Juli 2008 im Schlaf erschoss.

Der mutmaßliche Schütze steht in einem gesonderten Verfahren vor Gericht, er hat die Tat bereits gestanden. Die 31 Jahre alte Frau und ihr 42 Jahre alter Komplize wurden wegen Beihilfe zum Mord verurteilt. Mit dem Urteil folgte die Kammer der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Frau von ihrem Lebensgefährten massiv unter Druck gesetzt wurde, weil sie ein Darlehen von 30 000 Euro nicht zurückzahlen konnte. Deswegen soll sie mit ihrem Geliebten beschlossen haben, den Mann umbringen zu lassen. Der Freund engagierte den Killer, der für den Mord 5 000 Euro erhalten sollte.

Die Frau hatte mehreren Bekannten, unter anderem ihrem Friseur, die geplante Tat in allen Einzelheiten angekündigt. Diese hatten ihr aber keinen Glauben geschenkt, da sie als notorische Lügnerin galt.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare