A1 nach Bremen gesperrt

Geisterfahrer legt Autobahn 1 mit Frontalcrash in Lastwagen lahm

Holdorf - Ein Geisterfahrer hat gegen 15.40 Uhr die Autobahn 1 von Osnabrück in Fahrtrichtung Bremen einen Frontalcrash verursacht. Bis jetzt sind zwei beteiligte LKW und acht Pkw bekannt.

Ein in Unfall mit einem Falschfahrer hat auf der A1 zwischen Bremen und Osnabrück den Verkehr lahmgelegt. Acht Autos und zwei Lastwagen waren nach Polizeiangaben in den Unfall am Mittwoch verwickelt. 

Der Geisterfahrer wurde bei dem Zusammenstoß in Höhe Holdorf (Landkreis Vechta) schwer verletzt, ein weiterer Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Autobahn wurde in beide Richtungen gesperrt. Es wurde mit einer stundenlangen Bergung gerechnet. Der Geisterfahrer wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert, weiter gibt es eine leicht verletzte Person. Bis jetzt sind zwei beteiligte LKW und acht Pkw bekannt.

*** Update, 27. Sep., 6.40 Uhr:

 

Nach einem schweren Geisterfahrerunfall und einer stundenlangen Sperrung ist die Autobahn 1 bei Holdorf am Donnerstagmorgen wieder komplett freigegeben worden. Sie sei nun zwischen Bremen und Osnabrück wieder in beide Richtungen frei befahrbar, sagte ein Polizeisprecher. 

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare