Fünf Schweine sterben auf der A1

+
Der verunglückte rumänische Lkw.

Hollenstedt/A1 - Fünf Schweine starben am Mittwochmorgen um 10.30 Uhr auf der Ladefläche eines Tiertransport-LKW, der auf der A1 bei Hollenstedt in Fahrtrichtung Bremen unterwegs war.

Ein 38-jähriger rumänischer Sattelzug-Fahrer hatte den Sicherheitsabstand nicht ausreichend eingehalten und war infolgedessen auf den Tiertransporter aus Lastrup aufgefahren.

Verletzt wurden weder der 49-jährige Fahrer des Tiertransporters, noch der Rumäne. Die Polizei geht von einem Schaden von über 10.000 Euro aus. Infolge des Unfalls und der erforderlichen Bergungsarbeiten kam es zu einem rund zehn Kilometer langen Stau auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare