Sturmtief zieht über den Norden

1 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
2 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
3 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
4 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
5 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
6 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
7 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
8 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.
9 von 44
Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.

Ein Sturm zieht durch den Norden. In Altmoorhausen bei Hude im Landkreis Oldenburg stürzte ein Baum an der Bahnstrecke Bremen-Osnabrück auf die Oberleitung. Ein mit mehr als 250 Fahrgästen besetzter Intercity fährt in das Hindernis – Personen müssen in Zug bleiben und auf Ersatzzug warten. Außerdem sorgten die heftigen Sturmböen dafür, dass die Feuerwehren im Dauereinsatz waren. Zahllose Bäume stürzten um.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare