Stoppelmarkt in Vechta eröffnet

1 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
2 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
3 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
4 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
5 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
6 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
7 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
8 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.
9 von 15
Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland. Zu der 714. Auflage des Jahrmarktes in der Kreis- und Universitätsstadt erwarten die Veranstalter bis kommenden Dienstag etwa 800 000 Besucher.

Mehrere tausend Besucher haben sich am Donnerstag den traditionellen Festumzug zum Start des Stoppelmarkts in Vechta angeschaut. Nach Angaben der Stadt zogen rund 60 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen durch den Ort. Der Stoppelmarkt gehört zu den traditionsreichsten und größten Volksfesten in Nordwestdeutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.