M'era Luna Festival in Hildesheim

1 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
2 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
3 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
4 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
5 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
6 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
7 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
8 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.
9 von 15
Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.

Schwarze Kostüme, blutrünstiges Make-up und düstere Klänge: In Hildesheim hat am Samstag das M'era Luna-Festival begonnen. Mit mehr als 20 000 Fans von Gothic-, Darkwave- und Alternative-Rock ist es nach Angaben der Veranstalter das größte Treffen der schwarzen Musikszene in Europa. Bis Sonntag werden dort mehr als 40 Bands auf zwei Bühnen stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.