Castor-Transport: Dannenberg ist erreicht

1 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
2 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
3 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
4 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
5 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
6 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
7 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
8 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.
9 von 49
Am heutigen Montag (08.11.2010) werden in der Verladestation die Atommüllbehälter für den Straßentransport umgeladen. Anschließend geht es dann auf der Straße weiter nach Gorleben ins Zwischenlager.

Der Castpr-Transport hat seine letze Etappe erreicht: Von Dannenberg aus geht es nun auf der Straße weiter bis nach Gorleben. Noch trennen 20 Kilometer und unzählige Demonstranten den Atommüll von seinem Ziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare