Frau stirbt nach Glätteunfall im Kreis Osnabrück

Gehrde - Eine 33-jährige Frau ist nach einem Glätteunfall im Kreis Osnabrück an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Die Frau war am Dienstag bei einem Überholmanöver auf glatter Fahrbahn bei Gehrde ins Schleudern geraten, nach rechts von der Straße abgekommen und seitlich gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die 33-Jährige wurde in ihrem Wagen eingeklemmt, sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau wurde zunächst in ein örtliches Krankenhaus gebracht, später starb sie in der Uniklinik Münster.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare