Ursache noch unklar

Pilot stirbt nach Flugzeug-Absturz bei Lingen

Einsatzkräfte Feuerwehr Polizei Flugzeugabsturz.
+
Viele Einsatzkräfte waren bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Lingen im Einsatz.

In Lingen kam es zu einem tragischen Unfall. Zeugen beobachten, wie ein Kleinflugzeug abstürzt. Der Pilot ist bei dem Unfall gestorben.

Wietmarschen-Lohne - Eine einmotorige Propellermaschine ist am Sonntagmittag aus noch unbekannter Ursache in Wietmarschen-Lohne abgestürzt. Der Pilot wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Am Sonntagmittag haben Zeugen in Lingen im Landkreis Emsland ein Flugzeugabsturz beobachtet, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Gegen 12 Uhr wurde die erste Unfallmeldung der Leitstelle in Osnabrück gemeldet.

Flugzeug stürzt in Niedersachsen ab - Pilot stirbt

Die Polizei rückte daraufhin mit sechs Streifenwagen in das Gebiet Lohner Sand an der Nordstraße. Auch Spaziergänger im Wald hatten den Absturz beobachtet und informierten die eintreffende Polizei und den Rettungsdienst vor Ort. Die Feuerwehr Lingen und Lohne sowie der DLRG und zwei Hubschrauber, vom Rettungsdienst und der Polizei, waren zudem an der Unfallstelle. Sie konnten den Piloten nur noch tot bergen. 

Experten überprüfen Gebiet auf Kampfmittel

Experten vom Luftfahrt-Bundesamt aus Braunschweig sind unterwegs, um die Unfallstelle und den Absturz zu untersuchen. Vorher muss jedoch geprüft werden, ob Gefahr von Kampfmitteln aus dem 2. Weltkrieg ausgeht, da das Gebiet zum ehemaligen Bundeswehrdepot gehört.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare