Sieben Verletzte

Feuer in Hilfeeinrichtung für seelisch oder psychisch kranke Erwachsene

Nienburg / Obernkirchen - Sieben zum Teil schwerverletzte Personen fordert am Dienstag ein Brand in einer Therapieeinrichtung für seelisch und psychisch erkrankte Menschen in Obernkirchen, OT Krainhagen, Landkreis Schaumburg.

Gegen 5.30 Uhr wird das Feuer von einem der 18 Hausbewohner im Badezimmer des Erdgeschosses des zweistöckigen Hauses entdeckt. Trotz sofort eingeleiteter Hilfsmaßnahmen und dem Einsatz einer Mitarbeiterin der Einrichtung erleiden sieben Personen durch das Einatmen von Rauchgasen Verletzungen und müssen mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert werden. Nur eine Person konnte bislang das Krankenhaus wieder verlassen. Die Feuerwehren der Stadt Obernkirchen, der Samtgemeinde Bad Eilsen sowie aus Rolfshagen bekämpfen den Brand unter Führung von Stadtbrandmeister Clemens Keich mit 80 Einsatzkräften. Vier Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug versorgen die Verletzten. Das Badezimmer brennt vollständig aus. Das übrige Haus wird stark verrußt. Die Schadenhöhe wird auf eine hohe fünfstellige Summe geschätzt

Der Kriminalermittlungsdienst des Polizeikommissariats Bückeburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht einer Brandstiftung. Ob diese fahrlässig oder vorsätzlich begangen wurde, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Hinweise auf einen möglichen Brandverursacher liegen zurzeit nicht vor.

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare