Feuer in einer Halle in Friesoythe

1 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
2 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
3 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
4 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
5 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
01.01.2016, FrisoytheIn der Silvesternacht ist ein Stallgebäude an der Böseler Straße in Friesoythe abgebrannt. Ersten Angaben der Feuerwehr zufolge befanden sich zu dem Zeitpunkt einige Schweine im hinteren Teil des gut 100 Meter langen Gebäudes. Laut den Einsatzkräften seien die Schweine jedoch wohlauf.Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Friesoythe, Altenoythe, Bösel, Gehlenberg, Markhausen, Garrel, der ABC-Zug aus dem Saterland sowie der Einsatzleitzug aus Cloppenburg. Zum Einsatz kam auch der sogenannte Löschpanzer LUF, der per Fernsteuerung den Flammenherd aus der Nähe bekämpfte.Neben der Brandbekämpfung musste auch das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohngebäude sowie einen Treibstofftank verhindert werden. Über die Brandursache und die Schadenshöhe konnten in der Nacht noch keine Aussagen getroffen werden. Menschen kamen demnach aber nicht zu Schaden.Foto: 261News / Andre van Elten
6 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
7 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
8 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.
01.01.2016, FrisoytheIn der Silvesternacht ist ein Stallgebäude an der Böseler Straße in Friesoythe abgebrannt. Ersten Angaben der Feuerwehr zufolge befanden sich zu dem Zeitpunkt einige Schweine im hinteren Teil des gut 100 Meter langen Gebäudes. Laut den Einsatzkräften seien die Schweine jedoch wohlauf.Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Friesoythe, Altenoythe, Bösel, Gehlenberg, Markhausen, Garrel, der ABC-Zug aus dem Saterland sowie der Einsatzleitzug aus Cloppenburg. Zum Einsatz kam auch der sogenannte Löschpanzer LUF, der per Fernsteuerung den Flammenherd aus der Nähe bekämpfte.Neben der Brandbekämpfung musste auch das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohngebäude sowie einen Treibstofftank verhindert werden. Über die Brandursache und die Schadenshöhe konnten in der Nacht noch keine Aussagen getroffen werden. Menschen kamen demnach aber nicht zu Schaden.Foto: 261News / Andre van Elten
9 von 15
Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.

Rund 200 Schweine sind in der Silvesternacht aus einer brennenden Halle an der Böseler Straße in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) gerettet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare