1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Gerissene Oberleitung wirbelt Bahnverkehr durcheinander

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Osnabrück - Wegen einer gerissenen Oberleitung im Hauptbahnhof Osnabrück müssen Fernzüge zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet eine Umleitung fahren. Auch der Nahverkehr in Richtung Norden ist betroffen.

Update, 17.30 Uhr:

Die Strecke zwischen Bohmte und Osnabrück ist wieder eingleisig befahrbar, Nahverkehrszüge fahren wieder mit entsprechenden Behinderungen und Verzögerungen.

Originalmeldung:

Die Fernzüge fahren über Hannover und stoppen nicht in Bremen, Osnabrück und Münster, wie die Bahn am Donnerstag mitteilte. Die Fahrzeit auch in der Gegenrichtung verzögert sich um etwa eineinhalb Stunden. Eine Übersicht für Bremen Hauptbahnhof bietet die Web-Bahnhofstafel der Deutschen Bahn.

Ein Reparaturfahrzeug sei in Osnabrück bereits im Einsatz. Die Bahn hofft, dass die Panne bis etwa 16 Uhr behoben ist. Die Regionalzüge zwischen Osnabrück und Bremen fahren ab Bohmte. Von dort wurde ein Schienerersatzverkehr eingerichtet.

dpa/kom

Auch interessant

Kommentare