Evangelischer Pastor mit Frau und vier Kindern wird katholischer Priester

+
Mit der Sondergenehmigung von Papst Benedikt XVI (Bild) wird ein ehemals evangelischer Pastor mit Frau und vier Kindern zum katholischen Priester.

Hamburg/Hannover - Mit päpstlicher Sondergenehmigung wird ein ehemals evangelischer Pastor mit Frau und vier Kindern zum katholischen Priester.

Nach seiner Weihe an diesem Samstag in Hamburg wird der Geistliche von seiner Verpflichtung zur Ehelosigkeit entbunden, erklärte ein Sprecher des Erzbistums Hamburg am Freitag. Der Fall sei eine selten praktizierte Ausnahme.

Der 55-Jährige hatte 20 Jahre lang als evangelischer Pastor in der Bremischen Kirche und in Ostfriesland gearbeitet, ehe er 2008 mit seiner Frau zur katholischen Kirche übertrat. Auslöser war seine Auffassung zum Abendmahl. Die evangelische Landeskirche in Hannover beurlaubte den Gemeindepfarrer zunächst, nachdem er seinen Übertritt angekündigt hatte. Später entließ sie ihn.

Die Freistellung vom Zölibat war für den konvertierten Geistlichen nicht die einzige Hürde. Der studierte Ex-Protestant musste auch auf die katholische Auslegung des Glaubens umschulen. In Frankfurt studierte er drei Jahre lang katholische Theologie. Seine 20-jährige Tätigkeit als evangelischer Pfarrer stufte die katholische Gemeinde in Hamburg-Bergedorf nämlich lediglich „als Vorstufe zum Priesteramt“ ein.

Zwischenzeitlich war der 55-Jährige bereits als Diakon in der Hamburger Gemeinde tätig, wo er am Pfingstsonntag seine erste Messe als Priester hält. Am 17. Juni übernimmt er eine Pfarrstelle in einer Gemeinde in Bad Oldesloe im Kreis Stormarn.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare