Entlassungen bei Karmann: 700 müssen gehen

Osnabrück - Trotz der Spekulationen über einen Einstieg von VW beim insolventen Autozulieferer Karmann werden bis Ende der Woche rund 700 Mitarbeiter die Kündigung erhalten.

Das bestätigten am Dienstag Sprecher des Insolvenzverwalters Ottmar Hermann und des Betriebsrats. Hermann hatte angekündigt, wegen Auftragsmangels Teile des Unternehmens bis Ende Oktober zu schließen. Daneben gingen die Verhandlungen mit Auftraggebern um ausstehende Zahlungen weiter, sagte der Sprecher Hermanns. Unter anderem werde mit Mercedes verhandelt. Karmann braucht bis Ende der Woche Geld von seinen Auftraggebern, um den Betrieb aufrechtzuerhalten.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare