Er stand hinter der Tür

Einbrecher töten Pinguin

Cuxhaven - Ein Pinguin ist am Wochenende in Cuxhaven von Einbrechern getötet worden.

Nach Angaben der Polizei vom Sonntag haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag im Kurpark zuerst ein Kaninchengehege beschädigt. Danach haben sie das Tor zum Pinguingehege aufgebrochen. Hinter der Tür stand der Pinguin, der durch das heftiges Aufstoßen getötet wurde. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 3000 Euro. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare