Der „Dieb“ war ein Gerichtsvollzieher

Grave - Eine im Kreis Holzminden als gestohlen gemeldete Pferdekutsche ist an unverhoffter Stelle wieder aufgetaucht.

Nachdem lokale Medien über den vermeintlichen Diebstahl in der Ortschaft Grave berichtet hatten, meldete sich ein Gerichtsvollzieher bei der Polizei. Dieser habe die Kutsche gepfändet, sagte ein Sprecher am Dienstag. Der Besitzer habe davon vermutlich nichts gewusst. Nachbarn hatten der Polizei berichtet, die hochwertige und gut erhaltene Kutsche sei mitten am Tag in Abwesenheit des Besitzers von Unbekannten auf einen Lastwagen geladen und abtransportiert worden. Das Kennzeichnen hatten sie nicht erkennen können.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare